Aufrufe
vor 2 Jahren

Standpunkt – das magazin 2018

  • Text
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftskammer
  • Magazin
  • Standpunkt
  • Unternehmen
  • Baselland
  • Megatrends
  • Digitalisierung
  • Blkb
  • Thema
  • Bcmedien
Magazin zum Tag der Wirtschaft 2018

44 standpunkt -

44 standpunkt - das magazin Am Networking-Dinner geht es um mehr als kulinarische Highlights Wer alte Freunde treffen und neue Kontakte knüpfen will, hat dazu die beste Gelegenheit beim exklusiven Networking-Dinner im Anschluss an die Tagung. Wie bereits 2017 werden auch dieses Jahr wieder mehr als 700 Gäste erwartet. Das exklusive Networking-Dinner im Anschluss an den Tag der Wirtschaft ist für viele Besucherinnen und Besucher der Tagung ein eigentliches Highlight. 2017 nahmen mehr als 700 Gäste an diesem traditionellen Networking-Anlass teil. Sternekoch Flavio Fermi von der Osteria TRE des Bad Bubendorf Hotels unter der Leitung von Roland Tischhauser wurde von Rolf Mürner unterstützt. Der Pâtissier-Weltmeister und Olympiadritte zauberte als Dessert eine exquisite herbstliche Kreation aus verschiedenen Komponenten. Es handelte sich um einen Teil jenes Desserts, mit dem die Schweizer Kochnationalmannschaft an der Kocholympiade im Jahr zuvor hinter Singapur und Finnland den dritten Rang gewonnen hatte. «Gediegener und doch ungezwungener Rahmen» das Wirtschaftskammerpräsident Andreas Schneider und FCB-Legende Karli Odermatt (v.l.). Sorgten für leibliche Wohl: Doch beim Networking-Dinner geht es nicht nur um das Essen auf Sterne- und Olympianiveau. «Ziel ist es auch,

PUBLIREPORTAGE 45 Essen, Trinken, Networken: Rund 750 Gäste fanden sich im vergangenen Jahr zum exklusiven Networking-Dinner ein. dass die Gäste in einem gediegenen und doch ungezwungenen Rahmen alte Kontakte pflegen und neue knüpfen können», sagt Wirtschaftskammerdirektor Christoph Buser. Ein Treffen mit Freunden bei einem Spitzenmenü Das Wort «Networking» ist beim Networking-Dinner also durchaus wörtlich zu verstehen. Es geht ums netzwerken. «Oftmals treffen sich hier alte Bekannte oder gar Freunde das einzige Mal im Jahr», sagt Buser. Umso besser, wenn das Wiedersehen bei einem Spitzenmenü stattfindet. Süsse Versuchungen, kreiert von Pâtissier-Weltmeister Rolf Mürner.

Standpunkt der Wirtschaft