Aufrufe
vor 2 Jahren

Standpunkt – das magazin 2018

  • Text
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftskammer
  • Magazin
  • Standpunkt
  • Unternehmen
  • Baselland
  • Megatrends
  • Digitalisierung
  • Blkb
  • Thema
  • Bcmedien
Magazin zum Tag der Wirtschaft 2018

10 standpunkt -

10 standpunkt - das magazin PanGas: Sauerstoff, Stickstoff und Argon made in Muttenz PanGas ist ein führender Anbieter von technischen und medizini schen Gasen in der Schweiz und Teil der weltweit tätigen Linde Group. Mit seiner im Jahr 2011 errichteten Luftzerlegungsanlage im Infrapark Baselland produziert das Unternehmen Gase für die Industrie sowie die Medizin- und Pharmabranche in der ganzen Schweiz aber auch in den angrenzenden Ländern.

PUBLIREPORTAGE 11 Aus Luft werden einzelne Gase Schon von Weitem sind die beiden 38 Meter hohen Türme des PanGas- Luftzerlegers in Muttenz zu sehen. Was nur wenige wissen: darin findet eine erstaunliche Verwandlung statt, denn hier wird Luft in flüssige Gase zerlegt. Mittels der Tieftemperatur- Rektifikation entstehen täglich bis zu 500 Tonnen Sauerstoff, Stickstoff und Argon. Mit der Produktion vor Ort und den grossen Lagerkapazitäten stellt PanGas nicht nur die Versorgung vieler Abnehmer im Raum Basel, sondern auch in Deutschland, Frankreich sowie der ganzen Schweiz sicher. Die angrenzenden Produktionsstätten einiger Pharmakonzerne sind zudem mit Versorgungsleitungen anges chlossen und werden direkt und bedarfsgerecht beliefert. Vielfältige Anwendungen Die Gase von PanGas werden zur Produktion vieler Güter benötigt oftmals ist man sich als Verbraucher dessen gar nicht bewusst. Während das in Muttenz gewonnene Argon vor allem als ein Bestandteil von Schweiss-Schutzgasen zum Einsatz kommt, benötigt es Stickstoff etwa in der Lebensmittelindustrie. In tiefkalt verflüssigter Form lassen sich Speisen blitzschnell schockgefrieren, als Gas wird es der Schutzatmosphäre von Lebensmittelverpackungen zugesetzt. Dagegen liegt die Anwendung von Sauerstoff auf der Hand: Dieses lebens wichtige medizinische Gas dient der Sauerstofftherapie von mobilen Patienten zu Hause sowie dem Einsatz in Kliniken, Spitälern und in Arztpraxen. Schweizweit breit aufgestellt PanGas setzt nicht nur in Muttenz auf Kundennähe, sondern betreibt auch in der Romandie (Vufflensla-Ville) sowie im Tessin (Riazzino) Kompetenzzentren. Am Hauptsitz in Dagmersellen in der Zentralschweiz füllt PanGas neben technischen und medizinischen Standardgasen auch Spezialgase, Reinstgase sowie Gasgemische nach Kundenwunsch ab und produziert überdies Trockeneis. Umfassendes Know-how Neben der Produktion und dem Vertrieb von Gasen legt PanGas grossen Wert auf kompetente Anwendungsberatung von Kunden, die Unterstützung bei der Installation und Zertifizierung von Anlagen und Leitungen sowie bei deren Wartung. Aktuell: Sauberes Trinkwasser dank Sauerstoff Untersuchungen in unseren Seen und Flüssen ergaben schon vor Jahren alarmierende Beeinträchtigungen von Fischen und anderen Wasserlebewesen, insbesondere unterhalb der Einleitstellen von Kläranlagen. Nach intensiver Forschung steht für die Fachwelt heute fest, dass dafür eine Vielzahl von Chemikalien verantwortlich ist, welche über das Abwasser in die Kläranlagen gelangt und dort nicht oder nur ungenügend abgebaut wird. Auch wenn sie die Kläranlage bloss in kaum messbaren Konzentrationen von wenigen Nano- bis Mikrogramm pro Liter verlassen, führen diese als Mikroverunreinigungen Fauna in unseren Gewässern. Die eidgenössischen Räte haben im Frühjahr 2014 reagiert und einer Änderung der Gewässerschutzgesetzgebung zugestimmt, welche in den kommenden 20 Jahren bei etwa 100 Schweizer Klär anlagen den Bau einer zusätzlichen Reinigungs stufe nach sich ziehen wird. Durch den Einsatz von Testanlagen stellte sich heraus, dass neben der Bearbeitung des Abwassers mit Aktivkohle auch die Ozonisierung eine geeignete Methode gegen Mikro verunreinigungen darstellt. Das ins Abwasser eingeleitete Ozon reagiert mit diesen Teilen, spaltet sie in unschädliche Bestandteile auf und zerfällt in harmlosen Sauerstoff. PanGas arbeitet bereits eng mit ARAs bezeichneten Spurenstoffe dennoch zu Schäden an Flora und zusammen und bietet Hand in der Schöpft aus der urtümlichen Walliser Natur Kraft: Sportjournalist und «Tag der Wirtschaft»-Moderator Rainer Maria Salzgeber vor dem Matterhorn. Planung und Errichtung von Anlagen zum Eintrag von Ozon in Abwasser. Auch in der Baubranche muss Wasser aufbereitet werden. Schon seit Jahren unterstützt PanGas Bauunternehmen bei der Neutralisation von Baustellenabwässern mit Kohlensäure dies ist ein wichtiger Beitrag zum Schutz unserer Umwelt. PanGas AG Hauptsitz Industriepark 10 CH 6252 Dagmersellen Telefon 0844 800 300 contact@pangas.ch, shop.pangas.ch Luftzerlegungsanlage Rheinfelderstrasse 971 CH 4132 Muttenz

Standpunkt der Wirtschaft