Aufrufe
vor 1 Jahr

Standpunkt 475, 14.12.2018

  • Text
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftskammer
  • Baselland
  • Baselbieter
  • Innovation
  • Swiss
  • November
  • Christoph
  • Unternehmen
  • Liestal
Standpunkt der Wirtschaft – Offizielles Informationsorgan der Wirtschaftskammer Baselland

Standpunkt 475,

SCHWEIZERISCHE 14. Dezember 2018 Die Zeitung für KMU | Regionalbund | Standpunkt-Ausgabe Nr. 475 – 21. Jahrgang AZA 4410 Liestal DIE MEINUNG Tag der Wirtschaft – immer am Puls der Zeit TAG DER WIRTSCHAFT – Rekordbeteiligung am Tag der Wirtschaft 2018 zum Thema Megatrends. Event lockt über 3300 Gäste an Von Christoph Buser, Landrat, Direktor Wirtschaftskammer Baselland. Megatrends: Dieses Thema stand im Zentrum des Tags der Wirtschaft am 22. November in der St. Jakobshalle. Die Wahl des Tagungsthemas war kein Zufall. Nachdem am Tag der Wirtschaft in den Vorjahren die Digitalisierung (2017) und die Internationalisierung (2016) beleuchtet wurden, war es nun an der Zeit, den Themenfächer zu öffnen. Dieser Entscheid hat sich gelohnt. Den mehr als 3300 Gästen wurden wertvolle Inputs vermittelt. Unternehmerpersönlich keiten aus der Praxis zeigten anhand konkreter Beispiele auf, wie sie ihre Betriebe fit gemacht haben, um langfristig von den verschiedenen Megatrends zu profitieren. Wie bereits in den vergangenen Jahren legten wir den Fokus nicht auf theoretische Abhandlungen und setzten nicht auf langfädige Referate. Vielmehr zeigte ein bunter Strauss verschiedener praktischer Anwendungen auf, dass die verschiedensten Branchen unterschiedlich auf die Megatrends reagieren. Die vorgestellten Projekte unterscheiden sich stark voneinander. Und doch fällt auf, dass es wichtige Gemeinsamkeiten gibt. Erstens: Die Digitalisierung spielt überall eine wesentliche Rolle. Wer sie verpasst, verpasst die Zukunft. Zweitens: Kluge Ideen lassen sich dank der Vernetzung heute noch leichter umsetzen als in früheren Jahren. Entsprechende Strategien und Massnahmen sind unumgänglich. Gefordert ist die Führung. Drittens: Die Investitionsbereitschaft ist entscheidend. Wer diesbezüglich nicht die Weichen frühzeitig stellt, fährt langfristig aufs Abstellgleis. Viertens: Von den Megatrends profitieren nicht nur grosse, internationale Konzerne. Gerade auch für unsere Baselbieter KMU bieten sich enorme Chancen. Bundesrat Ignazio Cassis (Mitte) wird empfangen von Landrat Christoph Buser (links), Direktor der Wirtschaftskammer Baselland, und deren Präsident, Andreas Schneider. Bild: Pluess Diese Chancen aufzuzeigen war eines der Ziele des diesjährigen Tags der Wirtschaft. Auch mit dem Tag der Wirtschaft am 21. November 2019 wird die Wirtschaftskammer thematisch wieder ganz am Puls der Zeit sein. Lassen Sie sich überraschen. HEUTE IM STANDPUNKT 8 | SOCIAL MEDIA Die Wirtschaftskammer hat erstmals auch auf Facebook intensiv über den Tag der Wirtschaft berichtet. Dies ist der letzte Standpunkt der Wirtschaft des Jahres 2018. Das Standpunkt-Team wünscht Ihnen schon jetzt frohe Festtage. Megatrends betreffen alle Unternehmen. Nur wer sie beachtet, wird langfristig erfolgreich sein. So lautet das Fazit des diesjährigen Tags der Wirtschaft. Der Anlass ging am vergangenen 22. November in der St. Jakobshalle in München stein über die Bühne. Exakt 3368 Gäste haben sich angemeldet. Als Hauptreferent konnte Bundesrat Ignazio Cassis gewonnen werden. Unternehmerpersönlichkeiten aus unterschiedlichsten Branchen zeigten auf, wie sie in ihren Betrieben ganz konkret auf Megatrends setzen – und sich so einen Marktvorteil verschaffen. Energie, Wasser und Umwelt, Demografie, die Explosion des Wissens und Urbanisierung, Konnektivität, Individualisierung, aber auch Globalisierung, Gesundheit, Mobilität und Sicherheit für alle: Es sind solche Megatrends, welche die Zukunft und damit den Erfolg von Unternehmen bestimmen. Megatrends können Befürchtungen und Ängste auslösen, sie seien aber auch eine Chance, sagte Bundesrat Ignazio Cassis. «Stellen wir also die Fragen. Klären wir den Sachverhalt mit Logik und Vernunft – und entscheiden wir dann gemeinsam, wie wir weitergehen», so Cassis. Dafür brauche es solche Anlässe wie den Tag der Wirtschaft. Aktive Teilnahme mit Smartphone Erstmals konnten die Gäste via Smartphone Fragen direkt an die Referierenden stellen. Ebenfalls eine Neuigkeit stellten die Stände im Foyer dar, an welchen einige Referierende ihre Unternehmen vorstellten. Die Stände wurden rege besucht. Zuvor ging zu Beginn der Tagung die Preisvergabe an die Siegerprojekte der Swiss Innovation Challenge über die Bühne. Bereits zum vierten Mal wurden die Gewinner dieses von der Wirtschaftskammer Baselland, der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB) und der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) am Tag der Wirtschaft 2014 ins Leben gerufenen vielbeachteten Innovationswettbewerbs geehrt. Zum Schluss das Baselbieterlied Beschlossen wurde der Tagungsteil mit dem traditionellen Schlusspunkt, dem gemeinsamen Singen des Baselbieterlieds, diesmal unter der Leitung des ehemaligen Landrats Franz Hartmann. Danach nahmen rund 800 Gäste am exklusiven Networking-Dinner teil. Wie im vergangenen Jahr wurde Sternekoch Flavio Fermi von der «Osteria TRE» des Bad Bubendorf Hotels vom Pâtissier-Weltmeister und Olympiadritten Rolf Mürner unterstützt. Geleitet wurde das Team von Roland Tischhauser. Bei der Gelegenheit gab Wirtschaftskammerdirektor Christoph Buser bekannt, wer Hauptreferent am Tag der Wirtschaft vom 21. November 2019 sein wird: Bundesrat Guy Parmelin. Daniel Schindler Seiten 2–8 ANZEIGE

Standpunkt der Wirtschaft

Standpunkt 511, 6. November 2020
Standpunkt 509, 2. Oktober 2020
Standpunkt 508, 18. September 2020
Standpunkt 507, 4. September 2020
Standpunkt 506, 14. August 2020
Standpunkt 505, 3. Juli 2020
Standpunkt 504, 19. Juni 2020
Standpunkt 503, 5. Juni 2020
Standpunkt 502, 15. Mai 2020
Standpunkt 501, 1. Mai 2020
Standpunkt 500, 3. April 2020
Standpunkt 499, 20.03.2020
Standpunkt 498, 06.03.2020
Standpunkt 489, 20.09.2019
Standpunkt 488, 06.09.2019
Standpunkt 487, 09.08.2019
Standpunkt 486, 05.07.2019
Standpunkt 485, 21.06.2019
Standpunkt 484, 07.06.2019
Standpunkt 483, 17.05.2019
Standpunkt 482, 03.05.2019
Standpunkt 481, 05.04.2019
Standpunkt 480, 22.03.2019
Standpunkt 479, 08.03.2019
Standpunkt 478, 22.02.2019
Standpunkt 477, 08.02.2019
Standpunkt 476, 25.1.2019
Standpunkt 475, 14.12.2018
Standpunkt 474, 23.11.2018
Standpunkt 473, 09.11.2018
Standpunkt 472, 19.10.2018
Standpunkt 471, 5.10.2018
Standpunkt 470, 21.9.2018
Standpunkt 469, 7.9.2018
Standpunkt 468, 10.8.2018
Standpunkt 467, 6.7.2018
Standpunkt 466, 15.6.2018
Standpunkt 465, 1.6.2018
Standpunkt 464, 18.5.2018
Standpunkt 463, 4.5.2018
Standpunkt 462, 6.4.2018
Standpunkt 461, 23.3.2018
Standpunkt 460, 9.3.2018
Standpunkt 459, 23.2.2018
Standpunkt 458, 9.2.2018
Standpunkt 457, 9.1.2018
Standpunkt 456, 15.12. 2017
Standpunkt 455, 24.11.2017
Standpunkt 454, 10.11.2017
Standpunkt 453, 20.10.2017
Standpunkt 452, 6.10. 2017
Standpunkt 451, 22.9.2017
Standpunkt 450, 8.9.2017
Standpunkt 449, 11.8.2017
Standpunkt 448, 7.7.2017
Standpunkt 447, 16.6.2017
Standpunkt 446, 2.6. 2017
Standpunkt 445, 19.5.2017
Standpunkt 444, 5.5.2017
Standpunkt 443, 7.4.2017
Standpunkt 442, 24.3.2017
Standpunkt 441, 10.3.2017
Standpunkt 440, 24.2.2017
Stanpunkt 439, 10.2.2017
Standpunkt 438, 20.1.2017

standpunkt – das magazin

Innovation

Innovation 2018
Innovation 2017
Innovation 2016
Innovation 2015

Baselbieter Energiepaket

Energiepaket 2017
Energiepaket 2016
Energiepaket 2015
Energiepaket 2014
Energiepaket 2013
Energiepaket 2012
Energiepaket 2011