Aufrufe
vor 3 Jahren

Energiepaket 2014

  • Text
  • Energie
  • Baselbieter
  • Energiepaket
  • Unternehmen
  • Franken
  • Massnahmen
  • Herbst
  • Enaw
  • Basel
  • Energieanalyse
  • Www.kmu.org
Baselbieter Energiepaket, Zeitungsbeilage 2014 im handlichen Tabloidformat

Für neue Energien. Die

Für neue Energien. Die Basellandschaftliche Kantonalbank – Ihr persönlicher Sparring Partner für Geld, Anlage und Vorsorge. blkb.ch, 061 925 94 94

Herbst 2014 21 BLKB: DIE BANK FÜR DAS ENERGIEPAKET Energie sparen Seit vier Jahren gibt es das Baselbieter Energiepaket. Und die Bilanz ist erfreulich. Die Zusammenarbeit von Kanton, Wirtschaftskammer, Hauseigentümerverband, der EBL, der EBM und der Basel landschaftlichen Kantonalbank zeigt, wie ein gemeinsames Ziel mit intelligentem Ressourceneinsatz erfolgreich zu erreichen ist. Die Basellandschaftliche Kantonalbank wünscht sich, dass dieses Beispiel Schule macht. «Persönlich, engagiert, nachhaltig» – das sind die drei Grundwerte der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB). Seit der Gründung des Baselbieter Energiepakets ist sie Partnerin des Förderprogramms und leistet damit einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Region. Die Basellandschaftliche Kantonalbank hat ihr eigenes BLKB- Energiepaket geschnürt, welches es für Eigenheimbesitzende auch finanziell attraktiv macht, ihr Haus oder ihre Wohnung energetisch sinnvoll zu renovieren. Wert der Liegenschaft bleibt erhalten Damit sparen diese langfristig nicht nur Energiekosten, sondern sie erhalten auch den Wert ihrer Liegenschaft. Dies ist sicher im Sinne der Eigentümerinnen und Eigentümer, es liegt aber auch im Interesse der Bank. Die BLKB als Kreditgeberin ist sehr daran interessiert, dass der Wert ihres Pfandes nicht geschmälert wird. Deshalb hat sie auch in diesem Jahr als erste Schweizer Bank eine kostenlose obligatorische Erdbebenversicherung für die von ihr finanzierten Liegenschaften lanciert. Die BLKB legt auch als Unternehmen grossen Wert auf einen sinnvollen Ressourceneinsatz. Bei Renovationen ihrer Bank gebäude misst sie dem Aspekt des Energie sparens eine besondere Bedeutung zu. Weniger Strom verbraucht Im letzten Jahr hat die Basellandschaftliche Kantonalbank den Stromverbrauch um weitere 3,4 Prozent gesenkt. In den letzten fünf Jahren nahm der Stromverbrauch bei der BLKB um rund 25 Prozent ab. Vor 15 Jahren war der Stromverbrauch der BLKB sogar noch um 83 Prozent höher. Zusätzlich bezieht die Kantonalbank seit 2012 allen Strom aus Wasserkraft. Und sie verwendet ausschliesslich Recycling-Papier. Der Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung beschränkt sich bei der BLKB nicht auf das Bauen und Renovieren. Als Bank, die dem Kanton gehört, und als grössere Arbeitgeberin im Baselbiet leistet sie – wie es ihr Auftrag ist – einen Beitrag zur volkswirtschaftlichen Entwicklung des Baselbiets. Mit den Ausschüttungen an den Kanton, den Löhnen an die Mitarbeitenden, den Investitionen oder mit ihrem Sponsoring fliessen von der BLKB jährlich deutlich über 100 Millionen Franken in die Region. Wichtigste Kreditgeberin im Baselbiet Daneben – und damit trägt die Basellandschaftliche Kantonalbank ihren Teil zum Wohlstand in der Region bei – ist sie wohl die wichtigste Kreditgeberin für Private und Unternehmen im Baselbiet. Diese wiederum sind wichtige Bauherren im Kanton und haben die Möglichkeit, die BLKB-Kredite für energieeffizientes Bauen und Renovieren einzusetzen. Damit schliesst sich der Kreis. Die Basellandschaftliche Kantonalbank ist überzeugt, dass mit dem gemeinsamen effizienten Ressourceneinsatz im Bündnis des Baselbieter Energiepakets auch in Zukunft viel Energie gespart werden kann. Damit setzt die BLKB ihr Nachhaltigkeitsleitbild und ihre nachhaltige Geschäftspolitik konkret und erfolgreich um. Weitere Informationen: www.blkb.ch oder Telefon 061 925 94 94

Standpunkt der Wirtschaft