Aufrufe
vor 3 Jahren

Energiepaket 2014

  • Text
  • Energie
  • Baselbieter
  • Energiepaket
  • Unternehmen
  • Franken
  • Massnahmen
  • Herbst
  • Enaw
  • Basel
  • Energieanalyse
  • Www.kmu.org
Baselbieter Energiepaket, Zeitungsbeilage 2014 im handlichen Tabloidformat

16 Herbst

16 Herbst 2014 Tipps zum Energiesparen Entdecken Sie Ihr Sparpotenzial beim Stromverbrauchen unter www.ebm.ch/energybox Der Schnellcheck beurteilt Ihren Stromverbrauch aufgrund von wenigen Fragen. EBM, Weidenstrasse 27, CH-4142 Münchenstein 1 Tel. +41 61 415 41 41, Fax +41 61 415 46 46, info@ebm.ch, www.ebm.ch VERTRAUT MIT ENERGIE. SEIT 1897

Herbst 2014 17 EBM «Nach vier Jahren amortisiert» Die EBM ist seit Jahren Mitglied der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW, siehe Seiten 6 und 7). Seit letztem Jahr beraten die Spezialisten der EBM als Partner der EnAW kleine und mittelgrosse Unternehmen auf den Gebieten Klimaschutz und Energieeffizenz. Rolf Kern, EnAW KMU-Modell-Berater bei der EBM, gibt Auskunft. Die EBM-Energieberatung bietet kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, ihren Energiebedarf nachhaltig und effizient mit wirtschaftlichen Massnahmen zu senken. Die Energieberater führen einen Energie-Check-up durch, erarbeiten Massnahmen und Zielvereinbarungen, begleiten die Umsetzung und leiten das Monitoring und Reporting. Die Investitionen sind nach maximal vier Jahren amortisiert, weil viele Massnahmen keinen grossen finanziellen Mehraufwand benötigen. Redaktion: Herr Kern, was ist Sinn und Zweck des KMU- Modells? • Rolf Kern: Das EnAW KMU-Modell ist ein auf die Bedürfnisse der KMU zugeschnittenes Instrument, welches mit wirtschaftlichen Massnahmen und geringem Aufwand den Klimaschutz und die Energieeffizienz steigert. Welches Projekt begleiten Sie aktuell? • In unserer Region berate ich aktuell einen Betrieb aus der Pharma-Branche mit jährlichen Energiekosten von mehr als 200 000 Franken. Zusätzlich lässt sich der Kunde von der CO 2 -Abgabe befreien. Wie sieht die praktische Umsetzung des EnAW KMU-Modells aus? • Bei einer ersten Begehung des Betriebs werden die relevanten Daten erfasst. Danach werden die Massnahmen erarbeitet und dokumentiert. Die daraus generierte Zielvereinbarung kann das KMU einsehen und Änderungen anregen. Nach dem erfolgreichen Audit beim Bund beginnt der Betrieb mit der Umsetzung der Massnahmen während zehn Jahren. Jährlich werden der Energieverbrauch des Betriebs dokumentiert und die umgesetzten Massnahmen festgehalten. Was sind die Voraussetzungen, um eine Beratung zu erhalten? • Am EnAW KMU-Modell können Unternehmen, welche jährliche Energie kosten zwischen 20 000 und einer Million Franken generieren, teilnehmen. Stösst ein Unternehmen jährlich mehr als 100 Tonnen CO 2 aus und gehört es zu einer im CO 2 -Gesetz definierten Branche, kann es sich, wenn es im Rahmen des EnAW KMU-Modells entsprechende Energie effizienz-Massnahmen ergreift, von der CO 2 -Abgabe befreien lassen. Wie hoch belaufen sich die Beratungskosten? • Der Aufwand wird aufgrund der Energie kosten des Betriebs individuell berechnet. Jährliche Energiekosten von 50 000 Franken beispielsweise ergeben im ersten Jahr 2410 Franken und in den nachfolgenden neun Jahren jeweils 1510 Franken. Die Erfahrungen zeigen, dass die Kosten einsparungen den Initialaufwand meist um ein Mehrfaches übertreffen. Welches Einsparpotenzial besteht konkret beim KMU-Modell? • Die Auswertung der bisher durchgeführten Energieoptimierungen beim KMU-Modell zeigt eine Bandbreite, die von zwei bis 45 Prozent Energieeinsparungen reicht. Kontakt: EBM Energieberatung Telefon 061 415 45 47 oder E-Mail: energieberatung@ebm.ch Weitere Informationen: www.ebm.ch/enaw

Standpunkt der Wirtschaft