Aufrufe
vor 1 Jahr

Standpunkt – das magazin 2019

  • Text
  • Magazin
  • Mensch
  • Standpunkt
  • Baselland
  • Swiss
  • Wirtschaftskammer
  • Innovation
  • Menschen
  • Wirtschaft
  • Unternehmen

24 standpunkt -

24 standpunkt - das magazin Daniel Halter: Wer Innovationen hervorbringen will, ist auf innovative Mitarbeitende angewiesen. Das Angebot an hervorragend ausgebildeten Fachkräften in unserer Region ist als Branche zu begreifen. Es geht also nicht nur um den Softwareentwickler, sondern auch um den Schreiner, der seiner Kundschaft dank digitalen Werkzeugen neue Dienstleistungen «Die Lage zwischen den beiden Wirtschaftszentren Basel und Zürich kann man als weiteren wichtigen Standortvorteil anführen.» im Umgang mit entsprechender Technologie. Die Förderung solcher Kompetenzen ist ein strategisches Ziel der FHNW und wir verfügen darin bereits über eindrückliche Kompetenzen. Ich denke zum Beispiel an die Geomatik, in der wir in Muttenz weltweit eine führende Rolle spielen und uns in diesem Aspekt vor Unternehmen wie Google nicht verstecken müssen. Es ist wichtig, dass wir selbstbewusst die ganze Vielfalt der Kompetenzen in unserer Region ins Scheinwerferlicht rücken. gross. Zudem sind die Bodenpreise in der Nordwestschweiz vergleichsweise attraktiv, gut erschlossene Flächen sind vorhanden. Die Lage zwischen den beiden Wirtschaftszentren Basel und Zürich kann man als weiteren wichtigen Standortvorteil anführen. Beat Röthlisberger: Für uns als regional verankerte Bank ist die Wirtschaft direkt vor unserer Haustür von zentraler Bedeutung. Die Wege im Baselbiet sind kurz, das Netzwerk umso weitläufiger. Der Zugang zu Verantwortungsträgern ist mit relativ wenig Aufwand verbunden. Eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen den unterschiedlichen Akteuren ist mehr als eine leere Floskel. Unser Kanton ist ländlich geprägt, verfügt daneben aber über eine hervorragende urbane Infrastruktur, die Innovationen begünstigt. Woran fehlt es der hiesigen Wirtschaft, welche Unternehmen werden mit «100 fürs Baselbiet» angesprochen? Thomas Kübler: Aufholpotenzial sehe ich im IT-Bereich, wobei es wichtig ist, die IT als Technologie und nicht anbieten kann. Von den teilnehmenden Beat Röthlisberger: Wir haben uns Unternehmen bei «100 fürs Baselbiet» bewusst für eine offene Teilnahmewünschen wir uns, dass sie den möglichkeit entschieden. Ein gesunder digitalen Wandel in ihrer Geschäfts- Wirtschaftsstandort lebt letztlich von tätigkeit für sich nutzen. seiner Vielfalt. Entscheidend für uns als Bank und für den langfristigen Daniel Halter: Wie Thomas Kübler Erfolg eines Unternehmens ist es, sagt, es gibt beinahe bei jeder Geschäftstätigkeit digitale Aspekte. Es ist Entwicklungen fokussiert und eine dass sich die Strategie auf künftige deshalb wichtig, das Bewusstsein zu stetige Weiterentwicklung möglich ist. schärfen, dass Digitalisierung mehr ist Wichtiger als eine bestimmte Branche als IT. Es geht um Denkweisen, Einstellungen und natürlich Kompetenzen Realisierbarkeit. ist für uns die Frage nach der «100 fürs Baselbiet»: Standort mit Zukunft Mit «100 fürs Baselbiet» erhalten innovative Unternehmen und Start-ups eine neue Plattform. Ihr Geschäftsmodell präsentieren Unternehmerinnen und Unternehmer in Form eines Pitch. Business- und Finanzpläne werden von der FHNW bzw. BLKB geprüft, bevor ein eigens einberufenes Advisory Board bestehend aus erfahrenen Unternehmer- und Wirtschaftspersönlichkeiten entscheidet, ob die Teilnahme am Programm infrage kommt, z. B. mittels einer Anschubfinanzierung sowie einer Begleitung und eines Coachings innerhalb des Netzwerks von BLKB, FHNW und Standortförderung. Neben den Teilnehmenden von Swiss Innovation Challenge und Swiss Startup Challenge haben auch andere innovative Unternehmen und Start-ups die Möglichkeit, sich zur Aufnahme bei «100 für’s Baselbiet» zu bewerben. Grundsätzlich steht die Plattform jedem Unternehmen offen.

Wer garantiert mir, dass mein Start-up zu den 60 % gehört, die es auch in drei Jahren noch gibt? Niemand. Aber mit uns haben Sie zumindest eine Partnerin, die sich zu 100 % dafür einsetzt. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Firmengründer unterstützen. Zum Beispiel am Tag der Wirtschaft vom 21. November 2019.

Standpunkt der Wirtschaft

Standpunkt 511, 6. November 2020
Standpunkt 509, 2. Oktober 2020
Standpunkt 508, 18. September 2020
Standpunkt 507, 4. September 2020
Standpunkt 506, 14. August 2020
Standpunkt 505, 3. Juli 2020
Standpunkt 504, 19. Juni 2020
Standpunkt 503, 5. Juni 2020
Standpunkt 502, 15. Mai 2020
Standpunkt 501, 1. Mai 2020
Standpunkt 500, 3. April 2020
Standpunkt 499, 20.03.2020
Standpunkt 498, 06.03.2020
Standpunkt 489, 20.09.2019
Standpunkt 488, 06.09.2019
Standpunkt 487, 09.08.2019
Standpunkt 486, 05.07.2019
Standpunkt 485, 21.06.2019
Standpunkt 484, 07.06.2019
Standpunkt 483, 17.05.2019
Standpunkt 482, 03.05.2019
Standpunkt 481, 05.04.2019
Standpunkt 480, 22.03.2019
Standpunkt 479, 08.03.2019
Standpunkt 478, 22.02.2019
Standpunkt 477, 08.02.2019
Standpunkt 476, 25.1.2019
Standpunkt 475, 14.12.2018
Standpunkt 474, 23.11.2018
Standpunkt 473, 09.11.2018
Standpunkt 472, 19.10.2018
Standpunkt 471, 5.10.2018
Standpunkt 470, 21.9.2018
Standpunkt 469, 7.9.2018
Standpunkt 468, 10.8.2018
Standpunkt 467, 6.7.2018
Standpunkt 466, 15.6.2018
Standpunkt 465, 1.6.2018
Standpunkt 464, 18.5.2018
Standpunkt 463, 4.5.2018
Standpunkt 462, 6.4.2018
Standpunkt 461, 23.3.2018
Standpunkt 460, 9.3.2018
Standpunkt 459, 23.2.2018
Standpunkt 458, 9.2.2018
Standpunkt 457, 9.1.2018
Standpunkt 456, 15.12. 2017
Standpunkt 455, 24.11.2017
Standpunkt 454, 10.11.2017
Standpunkt 453, 20.10.2017
Standpunkt 452, 6.10. 2017
Standpunkt 451, 22.9.2017
Standpunkt 450, 8.9.2017
Standpunkt 449, 11.8.2017
Standpunkt 448, 7.7.2017
Standpunkt 447, 16.6.2017
Standpunkt 446, 2.6. 2017
Standpunkt 445, 19.5.2017
Standpunkt 444, 5.5.2017
Standpunkt 443, 7.4.2017
Standpunkt 442, 24.3.2017
Standpunkt 441, 10.3.2017
Standpunkt 440, 24.2.2017
Stanpunkt 439, 10.2.2017
Standpunkt 438, 20.1.2017

standpunkt – das magazin

Innovation

Innovation 2018
Innovation 2017
Innovation 2016
Innovation 2015

Baselbieter Energiepaket

Energiepaket 2017
Energiepaket 2016
Energiepaket 2015
Energiepaket 2014
Energiepaket 2013
Energiepaket 2012
Energiepaket 2011